Samsung 840 Series Basic Review – SSD Festplatte

Immer mehr Menschen steigen von ihrer gewöhnlichen Festplatte (HDD) auf eine SSD (Solid State Drive) um.
Hierbei handelt es sich um sogenannte Flash-Speicher-Festplatten.


Vorteil ist vor allem die enorm kurze Zugriffszeit von etwa 1ms bis zu wenigen nanosekunden. Eine normale Festplatte liegt bei etwa 12ms im idealfall.
Bestimmte bereiche der HDD sind schneller griffbereit und arbeiten auch schneller beim Verschieben vom Daten. Bei einer SSD gibt es derartige Bereiche nicht, sie ist überall gleich schnell. Ausserdem muss sie nicht defragmentiert werden, im gegenteil.. die Defragmentierung MUSS abgeschaltet werden für die SSD! Grund hierfür ist das eine SSD verschleißt mit jedem Schreibzugriff. Unnötige Schreibzugriffe sind daher zu unterbinden. Ausserdem dient die Defragmentierung der LEistungsoptimierung normaler HDDs, dies ist bei einer SSD absolut unnötig da sie ja eben überall gleich schnell ist.

Das Problem war immer das die Kosten für den Umstieg recht hoch waren, doch inzwischen sind SSDs für die meisten erschwinglich geworden.
Schon für knapp über 70.- gibt es die hier getestete Samsung SSD mit 120GB (real etwa 111GB). Der Preis schwankt aber, während ich diese Zeilen schrieb war er bei rund 85.-EUR.

In meinem Fall sollte die 120GB SSD eine 64GB Systempartition ersetzen. Meine HDD war aufgrund des alters und der Zugriffe (Systemplatte) schon leicht Fehlerhaft.

Bei der SSD lag zwar auch Software zum Kopieren der alten Daten bei, leider versagte sie in meinem Fall. Wer auch Probleme hat kann folgendes Versuchen:
1. Alte Festplatte abklemmen
2. Windows auf der SSD Installiert (reicht bis man einen Usernamen eingeben soll)
3. Alle Festplatten wiede ranklemmen
4. Die alte Bootpartition gestartet mittels Bootmenü
5. Mittels Paragon Festplatten Manager 12 die neue Partition der SSD gelöscht (nicht die 100MB Partition !!!)
6. Dann die Parition auf der mein Windows war (64GB) gecloned auf die SSD
7. Fertig ^^

Anschließend wurden noch einige Optimierungen durchgeführt. Das System läuft nun wieder.
Mehr im Video.

Video-Review:

Die SSD hat im übrigen ein Aluminium-Gehäuse. Einige reden von Plastik… allerdings ist Kunststoff in der Regel nicht kalt und hat keinen Metallischen Klang ;)
Vorteil einer SSD ist außerdem das sie unempfindlich gegen Erschütterungen sind. Perfekt also für Notebooks oder Netbooks.

Hier noch ein paar Fotos


Speedtest
FoVITIS